Skip to main content

Beheizbare Lockenwickler

Handhabung

Elektrisch beheizbare Lockenwickler sind auch heute noch eine gute Alternative, um das Haar mit Locken zu verschönern. Sie setzen die Lockenwickler zum Aufwärmen bequem in die Heizbox und fangen dann an, Ihr Haar in Locken einzudrehen. Sobald die Locke steht, wird der Wickler mit Klammer oder Clip an der Locke befestigt und solange an den Locken belassen, bis diese die nötige Stabilität haben und nach der Entnahme der Lockenwickler nicht wieder zerfallen. So lassen sich die Locken schön drehen mit einem vielversprechenden Ergebnis.

Vor und Nachteile der beheizbaren Lockenwickler

Im Vergleich zu anderen Methoden ist die Methode der Lockenwicklung recht angenehm. Ein Signal informiert Sie darüber, wann die Lockenwickler genügend aufgewärmt wurden, und die Aufwärmphase dauert nur ein paar Minuten. Zudem müssen die Locken bei manchen Herstellern nur zehn Minuten festgehalten werden – eine ideale Zeitspanne, um in dieser Zeit andere Verschönerungen an sich vorzunehmen. Beheizbare Lockenwickler gibt es in allen Größen und Variationen, und insgesamt lässt sich auch pro Lockenwickler eine Vielzahl an Variationen der Locken herstellen. Sie haben hier sogar den Vorteil, dass die mitgelieferten Heizwicklersets bereits zwei bis drei unterschiedliche Größen enthalten. Durch den beheizbaren Lockenwickler geformte Locken halten in Vergleich zu anderen Verfahren lange. Ein Nachteil der beheizbaren Lockenwicklern besteht zudem in einem, wenn auch nur geringen zusätzlichen Stromverbrauch.

Was muss ich wegen der Hitze beachten?

Zudem ist die Temperatur dieser Lockenwickler im Vergleich etwa zu dem Lockenstab moderat, so beträgt der Siedepunkt der beheizbaren Lockenwickler im Gegensatz zum Lockenstab nur 120 – 130 und nicht 220 Grad. Das ist besser für die Haare und verringert für Sie die Gefahr von Unfällen mit Verbrennungen. Dieser Vorteil gilt übrigens auch gegenüber dem Glätteisen, das auf ähnliche Temperaturen kommen kann wie der Lockstab. Beim beheizbaren Lockenwickler entfällt sogar das lästige Föhnen nach der Prozedur, weil die Heizwickler von sich aus bei der Fixierung der Locken genügend Wärme an die Haare abgeben, so dass diese nach den 10 Minuten Fixierzeit schon von sich aus trocken sind. Beheizbare Lockenwicklern sind den normalen Lockenwicklern besonders in puncto Halten der Locken überlegen, beim Glänzen der Haare hat allerdings das Glätteeisen seine Vorteile. Sie sind aber immer noch genügend heiß, dass Sie sich bei einer unabsichtlichen Berührung verbrennen können. Hier ist also Vorsicht geboten.

Welche Fehler sollten vermieden werden?

Unbedingt sollten Sie bei der Benutzung der beheizbaren Locken vermeiden, dass sie nasse Haare mit dem Lockenwickler in Berührung kommen lassen. Denn damit schädigen Sie Ihren Heizwickler und gefährden das Ergebnis der Prozedur. Denn durch die Nässe kühlen die Heizwickler nach dem Kontakt mit dem Haar schneller ab, was sich hinterher nachhaltig auf Stabilität der Lockenform auswirkt. Zudem ist zu beachten, dass Heizwickler und Haare zusammen passen. So werden für lange und dickere Haare größere beheizbare Lockenwickler genommen und für dünnere und kürzere Haare die kleineren Formate. Auch die Beschaffenheit des Bezugs der beheizbaren Lockenwickler variiert je nach Haartyp. So ist der Bezug aus Schaumstoff eher für das größere und dickere Haar geeignet, während die Befestigung der kurzen, dünneren Haare mit dem sanften Bezug aus Velours am besten klappt. Ein zu langer Haarkontakt mit den heißen Wicklern schaden den Haaren ungemein.

Ist der heizbare Lockenwickler wirklich für mich geeignet?

Grundsätzlich gilt, dass der beheizbare Lockenwickler gewisse Grenzen kennt, wenn es darum geht, sehr sanfte Locken zu kreieren. Wünschen Sie sanfte Locken, wären Klettwickler für Sie die bessere Wahl. Abgesehen von dieser kleinen Einschränkung können Sie mit dem beheizbaren Lockenwickler aus jedem Haartyp Locken drehen. Wie bei anderen Wicklermethoden gilt auch hier die Faustregel: je fester das Haar, desto leichter die Lockung.

Haarschutz bei beheizbaren Lockenwicklern

Um Ihre Haare vor der Hitze-Einwirkung der Lockenwickler zu schützen, haben Sie die Wahl von drei Beschichtungstypen, die sich im Vergleich zu anderen Beschichtungen wie Glas oder Kunststoff als besser erwiesen haben:

Keramikbeschichtungen

Sind beliebt und haarschonend, dürfen aber keinen Kontakt zur Kopfhaut haben, weswegen hier die Unterbeschichtung von Velours oder Schaumstoff für Ihre Kopfhaut ein Muss ist. Insgesamt wird die Wärme während des Lockens gut über Ihr Haar verteilt.

Teflonbeschichtungen

Verhindern eine statische Aufladung Ihrer Haare und gelten als haarschonend. Auch hier wird die Wärme gut über Ihr Haar verteilt. Frauen, die sich Ihre Haare mit Teflon beschichten lassen, heben besonders den Rundumschutz für Ihre Haare hervor.

Ionen-Technologie

Die Ionen-Technologie pflegt Ihr Haar schon während der Anwendung, indem es Ihr Haar während der Fixierung beständig mit Flüssigkeit versorgt. Zudem erhalten Sie durch diese Beschichtung den gewissen Glanz Ihrer Haarpracht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=JNgU0MXi-sE