Skip to main content

Lockenfrisur – Welche Möglichkeiten gibt es?

Lockenfrisur

 

Lockenfrisuren sind nicht nur Frauen mit Naturwellen vorbehalten. Jede Frau kann sich mit dem richtigen Gerät selbst Locken verpassen. Egal ob sie mit dem Lockenstab oder mit dem Glatteisen arbeiten, Lockenfrisuren können sie mit beiden Geräten machen. Die einfachere Methode ist sicherlich jene mit dem Lockenstab, wobei dieses Gerät auch ein wenig teurer ist. Dennoch eignet es sich besonders für ungeübte Frauen sehr gut um modische Lockfrisuren zu kreieren. Die Trends des Jahres 2015 präsentieren sich als äußerst „luftig“ und kreativ. Sie können sich diese selbst in aller Kürze für ihren nächsten glamorösen Auftritt kreieren.

Sobald sie sich mit der Kunst des „Locken machens“ vertraut gemacht haben, müssen sie zwischen den vielfältigen Frisuren wählen, die es gibt. Modemagazine bieten viele gute Ideen.

 

Lange Zeit galten Lockenfristuren als ein Relikt aus der Vergangenheit und Frauen wurden für ihre Lockenpracht eher belächelt als bewundert. Marylin Monroe war eine Verfechterin von Locken und zahlreiche andere berühmte Schauspielerinnen folgten ihrem Idol. Farah Fawcett machte mit ihrem berühmten Locken-Look die Männerwelt verrückt. Ihr Poster aus dem Jahre 1977 hing in fast jedem Männerspind. Egal ob es eine Auto Werkstatt war oder ein Bürospind, Farrah Fawcett war allgegenwärtig.

Vergleichssieger
Babyliss Pro BAB2665SE MiraCurl SteamTech

92,89 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kundenrezensionen
Babyliss C1100E Curl Secret Ionic

97,76 € 149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kundenrezensionen

Es gilt auch bis heute als das meistverkaufte Poster der Welt. Die Lockenart hat sich im Laufe der Jahrzehnte aber verändert um aber in der heutigen Zeit wieder zu ihren Ursprüngen zu finden. Früher waren es in den 50er Jahren, dank Marylin Monroe, eher die Kurzhaar Schnitte, die Frau als modern angesehen hatte. In den 70er Jahren kam dann der Mähnen Look auf, der mit einer sehr langen Mähne aufzuwarten hatte. Heute gibt es Mischformen, teils auch mit auftoupiertem Haar.

Die Lockenfrisur und die Pflege

Sobald sie sich für eine Lockenfrisur entscheiden, müssen sie viel Zeit und Geld für die Pflege ihrer Haare einrechnen. Besonders trifft dies zu, wenn sie keine Naturwellen besitzen und sich die Lockenpracht mit Lockenstäben „herzaubern“. Die ständige Hitze auf ihr Haar könnte ihr Haar austrocknen lassen und sehr matt und glanzlos erscheinen lassen. Sorgen sie also für viel Geschmeidigkeit, indem sie etwa ölige Produkte wählen. Auch „Ölbäder“ eignen sich hervorragen. Dazu tauchen sie ihr Haar zum Beispiel in Olivenöl ein und lassen es je nach Laune etwas einwirken. Sie werden bereits nach einer Woche den Unterschied spüren und sehen.

Lockenfrisur – Wie oft muss ich meine Locken „erneuern“?

Um den Look zu erhalten sollten sie zumindest 1x wöchentlich ihre Haare mit dem Lockenstab bearbeiten. Allerdings ist nur die erste Prozedur sehr zeitaufwendig. Die Nachbearbeitung gestaltet sich als sehr einfach und kurz.