Skip to main content

ghd Lockenstab

Warum soll es ein Lockenstab von ghd sein?

Wer wünscht sich nicht, seine Haare ganz einfach, aber effektvoll zuhause stylen zu können? Dazu ist allerdings nicht nur ein wenig Geschick erforderlich, sondern immer auch das richtige Gerät. Die Marke ghd steht ausformuliert für „good hair day“ und genau das bewirbt die Firma auch. Mit neuester Technologie ausgestattet, kann man mit diesen Geräten die unterschiedlichsten Locken formen: Von sanften Wellen bis hin zur üppigen Lockenpracht. Sehr günstige Modelle, die häufig schon für wenig Geld im Supermarkt erhältlich sind, führen leider oft nicht zu den gewünschten Ergebnissen. Vielmehr schaden sie dem Haar meistens noch. Die Geräte der Marke ghd hingegen reichen schon fast an Profi- Geräte heran. Sie sind mit der neuesten Technologie ausgestattet und hochwertig verarbeitet. Dafür allerdings auch im höheren Preissegment zu finden. Im Netz werden die Geräte des Herstellers dafür allerdings auch sehr häufig mit Bestnoten bewertet.

Unterschiede zu Produkten anderer Hersteller:

Die Geräte des Herstellers ghd werden oft als „Ferrari unter den Glätteisen und Lockenstäben“ bezeichnet. Nicht ganz zu Unrecht. Die Geräte von ghd sind ab ca. 180 Euro zu haben und damit eher im oberen Preissegment zuhause. Allerdings punktet das Unternehmen durch die zum Teil patentierte Technologie: Die sogenannte „Tri- Zone- Technologie“ bezeichnet drei Sensoren pro Platte, die die Hitze auf konstante und gleichmäßige 185 Grad an das Haar abgeben. Auch verzichtet man bei den Geräten ganz bewusst auf einen Temperaturregler, wie er bei vergleichbaren Modellen anderer Hersteller üblich ist. So will man vermeiden, dass der Endkunde sein Haar mit der falschen Temperatur unnötig schädigt. Bei günstigen Geräten sei dies sehr häufig der Fall, denn die Geräte werden entweder viel zu heiß oder nicht heiß genug. Ein Laie kann das selbst meistens nicht einschätzen. Unter der Marke ghd finden sich derzeit zwar nur vier verschiedene Lockenstäbe, diese allerdings sind mit hochwertiger Keramik beschichtet und verfügen allesamt über die genannte „Tri-Zone-Technologie“. Ebenfalls serienmäßig ist die automatische Abschaltfunktion nach 30 Sekunden. Leider fehlt diese Funktion bei den meisten anderen Herstellern. Auch die Verarbeitung ist deutlich hochwertiger und somit langlebiger als bei der Konkurrenz. Der Unternehmer versteht es wie kein Zweiter, seinen Produkten Einzigartigkeit zu verleihen: So sind manche Modelle in bestimmten Farben z. B. sogar streng limitiert. Auch der Slogan: „Brich` die Regeln, nicht dein Haar!“ lässt auf die besonders hochwertige Qualität schließen. Für die meisten Hersteller sind Glätteisen und Lockenstäbe eher eine Ergänzung zum vorhandenen Produktportfolio, ghd hingegen ist spezialisiert auf genau diese Geräte.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Ein Lockenstab soll die Haare nicht schädigen, sondern für einen schönen Glanz sorgen.
Um sicherzugehen, dass man ein original ghd Lockenstab erwirbt, sollte man auf folgende Eigenschaften achten: Das Gerät muss mit der „Tri-Zone-Technologie“, einer Keramikbeschichtung, automatischer Abschaltfunktion, einem drehbaren Kabelgelenk und einem robusten Gehäuse ausgestattet sein.
Generell lohnt sich die Zusatzinvestition in einen Schutzhandschuh (falls nicht inklusive) und eine spezielle Ablagematte, auf der das Gerät gefahrlos auskühlen kann.
Viele Elektrofachhändler bieten ihren Kunden die Möglichkeit einer Garantieverlängerung an. Da ghd Lockenstäbe deutlich teurer sind als vergleichbare Modelle, ist eine längere Garantie durchaus sinnvoll.

Welche Vor- und Nachteile hat ein ghd Lockenstab?

Vorteile: Die Locken halten für gewöhnlich und bei richtiger Anwendung deutlich länger als bei Lockenstäben anderer Hersteller. Außerdem bietet ghd speziell auf die Lockenstäbe abgestimmte Stylingprodukte an, die für eine extra lange Haltbarkeit sorgen und die Verwendung der Lockenstäbe mitunter sicherer machen und die Haare weniger belasten(z. B. Hitzeschutzsprays). Die Geräte selbst sind sehr gut und langlebig verarbeitet. Mit ein bisschen Übung lassen sich die Lockenstäbe leicht bedienen und der Kunde kann schnell gute Ergebnisse erzielen. Schön ist auch, dass sich die unterschiedlichsten Locken formen lassen: Von leichten Beachwaves bis hin zur Löwenmähne ist fast alles möglich mit den Geräten von ghd.

Nachteile: Die Marke ghd ist vergleichbar mit professionellen Geräten und daher natürlich entsprechend teuer. Wer mit Lockenstäben keinerlei Erfahrungen hat, benötigt ein wenig Übung für die richtige Handhabung, denn man kann sich leicht verbrennen. Die speziellen Pflegeprodukte enthalten manchmal Silikone und Alkohol. Diese legen sich um das Haar und sorgen zwar für viel Glanz, allerdings nehmen die Haare dann beim Färben oder Tönen nicht mehr soviel Farbe auf. Es lohnt sich also, die Inhaltsstoffe genau zu überprüfen.

Wie wird ein ghd Lockenstab richtig angewendet?

Bevor man die Haare mit dem Lockenstab bearbeitet, empfiehlt es sich, ein passendes Hitzeschutzspray aufzutragen (z. B. das ghd Heat Protect Spray). Anschließend kämmt man das Haar gut durch und teilt es V- förmig ab. Dann arbeitet man sich von unten nach oben hoch, indem man einzelne Strähnen für ca. 5- 10 Sekunden um den Lockenstab gewickelt hält. Um die von Natur aus trockenen Spitzen nicht noch weiter auszutrocknen, sollte man diese entgegen der landläufigen Meinung jedoch nicht zuerst eindrehen. Wie man am besten vorgeht, wird im folgenden Video sehr gut dargestellt. Je nach dem, welche Locken man wünscht, kann man ganze oder auch nur halbe Strähnen eindrehen. Der Lockenstab sollte dabei vom Kopf weg diagonal nach unten gehalten werden. Um Verbrennungen vorzubeugen, empfiehlt es sich, den mitgelieferten Schutzhandschuh zu tragen. Wenn alle Haare mit dem Lockenstab aufgedreht wurden, lohnt sich abschließend folgender Tipp: Die Locken mit den Fingern ordentlich auflockern und in die Ansätze Trockenshampoo sprühen. Das sorgt für mehr Volumen und Stand. Für besonders langen Halt sorgt das „Final Fix Haarspray“ von ghd.

Welche Fehler sollten vermieden werden?

Die Haltbarkeit der Locken erhöht sich nicht, wenn man die Haare möglichst lange um den Lockenstab gewickelt lässt. Ganz im Gegenteil: Das trocknet die Haare aus oder führt im schlimmsten Fall sogar zu ernsthaften Verbrennungen. Um solchen Schäden vorzubeugen, sollte man sich an die Vorgaben des Herstellers halten. Je nach Haarstruktur sind 5- 10 Sekunden völlig ausreichend, um eine Strähne in eine Locke zu verwandeln.
Auch mit den Pflegeprodukten sollte man eher sparsam umgehen. Denn verwendet man zu viel davon, kann das die Haare unnötig beschweren und die Locken hängen sich schnell wieder aus. Ganz wichtig ist auch, das heiße Gerät nach dem Ausschalten auf einer geeigneten Unterlage auskühlen zu lassen. Die Lockenstäbe erreichen Temperaturen, die entzündliche Materialien sehr leicht in Brand setzen – auch nachdem der Stecker gezogen wurde!

Für wen sind Lockenstäbe von ghd sinnvoll?

Wer seine Haare nur sehr selten umformen möchte, sollte eher auf die Erfahrungen seines Friseurs vertrauen. Denn die Stäbe von ghd sind vergleichsweise teuer und benötigen ein wenig Erfahrung. Auch für zu kurze Haare sind die Lockenstäbe nicht geeignet. Damit die Haare um den Stab gewickelt werden können, ist eine gewisse Länge Grundvoraussetzung. Die Investition ist für all Diejenigen lohnenswert, die morgens ein wenig Zeit und Lust mitbringen, ihr längeres Haar stylen zu wollen.
Daneben ist natürlich auch die Beschaffenheit des Haares zu berücksichtigen: Zu trockenes oder krankhaft verändertes Haar sollte nicht noch mit zusätzlicher Hitze behandelt werden.

Welches Fazit lässt sich ableiten?

Ein Lockenstab von ghd ist eine sinnvolle Investition, wenn man seine Haare häufig umformt. Aufgrund neuester, patentierter Technologie ist die Anwendung relativ schonend. Ein täglicher Gebrauch stellt somit kein Problem dar.
Wer jedoch nur sehr selten zum Lockenstab greift, sollte sich entweder vom Friseur helfen lassen, oder auf ein günstigeres Modell zurückgreifen. Diese bieten zwar nicht so viele Extras, sind bei seltener Anwendung aber auch nicht schädlich für das Haar.